Unser Engagement für die Jugend.

Das Ehrenamt ist uns eine Ehre.

Der Tod hält sich an keine Regeln, tritt häufig unerwartet ein und bringt viel Trauer mit sich. Dennoch ist er etwas ganz Natürliches, das zum Leben dazu gehört. Wir setzen uns in unserer Arbeit mit jungen Menschen dafür ein, dass das Thema Tod nicht „totgeschwiegen“ wird. So reden wir beispielsweise mit Konfirmanden offen über ihren Umgang mit Tod und Trauer, ihre Vorstellungen und Ängste. Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf, wenn Sie eine Jugendgruppe kennen, die sich für das Thema interessiert.

Einsatz für den Nachwuchs

Die Ausbildung des Nachwuchses hat für unser Bestattungsunternehmen schon immer einen hohen Stellenwert eingenommen. So setzte sich Franz Helmut Pohlmann als Dozent und Prüfer an der Theo-Remmertz-Akademie in Münnerstadt und mit seinem Engagement im Landesfachverband des Bestattungsgewerbes erfolgreich dafür ein, dass „Bestattungsfachkraft“ ein anerkannter Ausbildungsberuf wurde. 2011 übernahm er zudem das Amt des Innungs-Obermeisters der Bestatterinnung in Schleswig-Holstein. Auch Franz Birger Pohlmann engagiert sich ehrenamtlich für unseren Berufsstand und ist 1. Vorsitzender des Juniorenausschusses der Bestatterinnung Schleswig-Holstein.